You are browsing the archive for Veranstaltungsplanung.

Linke Medienakademie im Oktober in Wien

Im Oktober wird das erste Mal in Wien eine Linke Medienakademie (LiMA) über die Bühne gehen, als #LiMAwien am Wochenende des 6. und 7. Oktober 2012. Stattfinden wird die 1. #LiMAwien im NiG, dem Neuen Institutsgebäude der Uni Wien, Universtitätsstraße 7. Wir haben uns fleissig eingesetzt, dass es soweit kommen kann, und werden daher mit […]

Interview zum #sbsmCamp in CONTRASTE

CONTRASTE – Die Monatszeitung für Selbstorganisation hatte bereits in der letzten Ausgabe 2011 eine Rezension unseres Handbuchs gebracht, in der Januar Ausgabe 2012, der immerhin 328. insgesamt in 29 Jahrgängen, ist ein umfangreiches Interview abgedruckt, das Brigitte Kratzwald mit mir via Skype geführt hat. Ich hatte schon vergessen, aber als ich Brigitte gestern das erste […]

Session und Treffen der Medienaktivist_innen?

Gerade haben @ch_l und @martinjuen getwittert, dass sie sich nächste Woche wieder einmal treffen sollten. @weberdaniel und ich haben uns eingemischt, mit Daniel hatte ich schon telefoniert, dass wir am Camp etwas machen sollten. Treffen der Medienaktivist_innen, immerhin geht es im Buch an vielen Stellen und in einigen Beiträgen auch um Medienaktivismus, immerhin sind es […]

Workshop: Das Web 2.0 auf die Straße bringen? Geht das?

Termin: Mittwoch, 19.10.2011, 18.00 bis 19.30 Uhr Durch Onlineinstrumente wie Facebook, Twitter und Co ist es einfach geworden, seinen Unmut einer mehr oder weniger großen Öffentlichkeit mitzuteilen. Es ist auch einfach geworden, möglichst viele Menschen über eine Kampagne, Aktion oder Demo im öffentlichen Raum zu informieren. Und es ist einfach geworden, möglichst viele “Likes” und […]

Workshop: Krise und Angst

Termin: Mittwoch, 19.10.2011, 16.30 bis 19.30 Uhr I: Angst als Unternehmensstrategie und wie Angst kommunikativ erzeugt wird Angst wird zumeist als ein diffuses Gefühl der Besorgnis oder als unlustbetonte Erregung beschrieben. Und wer kennt dieses Gefühl in der heutigen Arbeitswelt nicht. Angst wirkt unter anderem auch disziplinierend. Aus Angst, den Arbeitsplatz zu verlieren oder Verschlechterungen […]

Workshop: Regionale ArbeiterInnenbewegung

Termin: Mittwoch, 19.10.2011, 10.30 Uhr I Film: “Giù le mani” Betriebliche Konflikte bleiben oft für einen großen Teil der Bevölkerung unsichtbar, weil sie sich hinter den Mauern der Arbeitsstätte abspielen. In den letzten Jahren gab es allerdings einige Beispiele von betrieblichen Konflikten, die nicht mehr versteckt ausgehandelt wurden sondern in die Öffentlichkeit getragen wurden. Dabei […]

wie politisch sind social media?

bewegungen nach links, rechts, oben oder unten … Unter diesem thema «wie politisch sind social media?» soll eine PECHA KUCHA SESSION das #sbsmCamp um verschiedene impulse bereichern. Als organizer von PECHA KUCHA NIGHTs lade ich alle interessierten ein, sich einmal diesem spannenden format zu unterwerfen – es kommt überraschend kreatives raus! die regel heisst: 20 […]

Wie wir das mit dem #sbsmCamp angehen und wie du mitmachen kannst

Da sind einmal die Eckdaten und der Hintergrund des #sbsmCamps: das Was, das Wann, das Wo und das Warum. Das sind bereits vier der sieben journalistischen «W’s», die soweit geklärt sind: WAS: das #sbsmCamp – Die Unkonferenz für Soziale Bewegungen und Social Media. Ein Treffen, Vernetzen und Arbeiten der Organisationen und Personen, die am #sbsmBuch […]

Räume gesichert, Konzept entwickelt sich

momentan Termine Termine Termine … Das Team oder eigentlich eher “Netzwerk” der in die Veranstaltungsplanung involvierten Personen wächst mit diesen Terminen beständig. Wir haben uns die Arbeit etwas aufgeteilt und zwar entlang der angedachten Schwerpunkte und Themenleisten, die Thomas hier schon kurz skizziert hat. Aktueller und also noch sehr früher Stand der Überlegungen ist, dass […]

Brainstorming zu einer möglichen #sbsmCamp Programmierung

Vor Ostern treffen wir uns ein erstes Mal, um mit der Programmgestaltung eines #sbsmCamps zu beginnen. Das heißt, Besprechungen zu einem möglichen #sbsmCamp gab es schon, nämlich allein zwei ganztägige Klausuren, aber die standen noch unter den anderen, grundlegenderen Vorzeichen: Ob es eine größere Veranstaltung rund um das Buch und die Buchschwerpunkte geben soll? Welcher […]