#sbsmTaalk 20.10. Podiumsdiskussion Programm

  • Autor

    Avatar Image
    Avatar Image
    Avatar Image
  • «Genug ist genug», das Moment des Aufstehens

    Stuttgart oben bleiben S21Es geht um das Moment des Aufstehens, das Moment des mit den verschränkten Armen sich in den Weg Stellens, weil eine Grenze des Erträglichen überschritten ist. Dieses Moment hat mit dem kleinen Bändchen von Stéphane Hessel in seiner deutschen Übersetzung einen momentan populären Titel bekommen. Es geht um das Moment des sich Empörens, aktiv nämlich, in mensch da (oder dort) nicht mehr mitspielt. Wir reden über den Moment des «es reicht», in dem das Stellung beziehen zu einem selbstverständlichen Muss wird. Und unser Aufstehen und Stellung beziehen äußert sich immer in konkreten Kontexten, am Augartenspitz, bei unibrennt, in Stuttgart, bei der Besetzung des Platz Puerta del Sol in Madrid usw.

    Do, 20. Oktober 11:30 bis 13:00

    Unter dem Titel «Auf den Barockaden» entsteht gerade ein Filmprojekt zum Moment des Aufstehens und sich in den Weg stellens. Die Filmemacherin Doris Kittler führt in die Podiumsdiskussion ein.

    Es diskutieren Raja Schwahn-Reichmann (Augartenspitz), Fabian Unterberger (unibrennt & bei #yeswecamp in Madrid dabei gewesen), Johannes Ruland (unibrennt), Jo Fabian Langer (Stuttgart) und Robert Foltin, Autor u.a. von «Und wir bewegen uns doch. Soziale Bewegungen in Österreich» (2004) und dem nächste Woche erscheinenden «Und wir bewegen uns noch. Zur jüngeren Geschichte sozialer Bewegungen in Österreich»

    Moderation: Dani “Ubu” Fels aka. Raumsinn

    Der Augartenspitz, ein grünes Juwel, das nicht mehr ist :-(

    Und hier im #sbsmTV-Blog ist die Aufzeichnung dieses Gesprächs zu finden.